Das Studienangebot BWL-Technical Management Wertstoffmanagement und Recycling

Der weltweite Rohstoffverbrauch hat sich in den letzten 50 Jahren fast verdreifacht (Quelle OECD). Im Handel, in der Industrie, in Dienstleistungsbetrieben und unseren Haushalten entstehen täglich Tonnen von Abfällen, die weiterverwendet, verwertet oder beseitigt werden müssen. Abfall verwerten bedeutet, dass wertvolle Rohstoffe und Energie in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt werden. Daher stellt die Abfallwirtschaft hochwertige Technologien zur Verfügung, um möglichst viele Abfälle erneut zu nutzen und unvermeidliche Restabfälle möglichst umweltverträglich zu beseitigen. Mit zunehmender Ressourcenschonung erfüllen Unternehmen nicht nur staatliche Vorschriften, sondern haben einen klaren ökonomischen Vorteil. Wertvolle Rohstoffe dem Kreislauf wieder zuzuführen und Abfälle kontrolliert zu entsorgen, dafür sorgen die Recycling-Manager von morgen. Mit unserem neuen Studienangebot „BWL-Technical Management Wertstoffmanagement und Recycling“ bieten wir Ihnen einen zukunftsorientierten Studiengang. Werden Sie Teil der nachhaltigen Recyclingbranche und gestalten Sie eine innovative Kreislaufwirtschaft! Das interdisziplinäre Studienangebot bietet eine Vielfalt an Themen und legt den Finger an den Puls der Zeit.

Studieninhalte und Profil

Das Studienangebot BWL – Technical Management vereint Kompetenzen aus der klassischen Betriebswirtschaftslehre mit technischen Grundlagen-Kenntnissen. In der Vertiefung Wertstoffmanagement und Recycling greifen wir den Bereich der Nachhaltigkeit auf und beleuchten die ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte unseres Umgangs mit Abfall, Wertstoffen und Recycling. Know-how und innovative Technik spielen beim Schutz von Ressourcen und der Minimierung von umweltschädlichen Substanzen eine entscheidende Rolle. 

Neben betriebswirtschaftlichen Kenntnissen sind Produkt- und Projektmanagement ‐ Prozesse aufsetzen, gestalten, analysieren, verändern und implementieren können -  sowie internationale Aspekte wichtige Grundlagen für eine spätere Tätigkeit in der Branche. 

Auch technische Grundlagen der Mechanik und Mechatronik, Festigkeitslehre, Messtechnik, Steuerungstechnik, Wertstoff- und Materialkunde und Verpackungstechnik spielen in der Branche eine Rolle. Im Bereich Recycling- und Aufbereitungstechnik werden biologische, mechanische und thermische Verfahren angewendet. Intelligente Erfassungssysteme, Hightech-Sortieranlagen und Recyclat-Produktionsanlagen sorgen für die Gewinnung hochwertiger Recyclingrohstoffe. Gleichzeitig lernen zukünftige Technical Manager die Grundlagen der digitalen Kreislaufwirtschaft kennen und wie durch das Zusammenspiel von Big Data, KI und Sensoring nachhaltige Kreislauflösungen entstehen. 

EU-rechtliche Aspekte spielen im Curriculum genauso eine Rolle wie die nationale Gesetzgebung im Umwelt- und Abfallrecht (z.B. Kreislaufwirtschaftsgesetz (2012). 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer zum Download.