Beauftragte für Chancengleichheit

Sie ist Ansprechpartnerin für die nicht-wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und achtet im Berufsalltag auf die Gleichberechtigung von Frauen. Zu ihren Aufgaben gehören

  • die berufliche Förderung von Frauen zur Verbesserung der Zugangs- und Aufstiegschancen
  • die Erhöhung des Frauenanteils in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind
  • die Unterstützung der Hochschulleitung bei der Umsetzung des Chancengleichheitsgesetzes und des Chancengleichheitsplans
  • die Mitwirkung bei allen personellen, sozialen und organisatorischen Maßnahmen, die Auswirkungen auf die berufliche Situation von Frauen haben
  • Beratung und Information in allen Fragen der Gleichstellung bzw. der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Beauftragte für Chancengleichheit wird daher unter anderem beteiligt bei Personalauswahlgesprächen, Gremienbesetzungen, bei Anträgen auf familiengerechte Arbeitszeit, Teilzeit und Telearbeit sowie bei allen personellen, sozialen oder organisatorischen Maßnahmen, die Auswirkungen auf die berufliche Situation von Frauen haben.

Gesetzliche Grundlage ist das Chancengleichheitsgesetz von 2016

Landesweite Interessensvertretung für die Chancengleichheit an der DHBW

Die weiteren Ansprechpartner beim DHBW Präsidium finden Sie hier.

Ansprechpartner

Eva Zimmermann

Beauftragte für Chancengleichheit und familiengerechte Hochschule

Raum: B 0.04

 

E-Mail Tel 07131 1237-27505

Bettina Fuchs

Stv. Beauftragte für Chancengleichheit

Raum: B 3.05

Tel 07131 1237-155

Petra Wurnig

Stv. Beauftragte für Chancengleichheit

Raum: B 3.32

E-Mail Tel 07131 1237-157

Sprechstunde auf Anfrage. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.