Was ist das PROMOS Förderprogramm?

Mit diesem Programm können Studien- und Sprachaufenthalte von Studierenden durch Teilstipendien, Reisekosten- Kursgebühren-Pauschalen, Pauschalen für Studiengebühren und Zuschüsse zu den Aufenthaltskosten (bei Studienreisen) grundsätzlich weltweit gefördert werden.

Profitieren Sie von den Fördermöglichkeiten von PROMOS:

  • Erhalten Sie als Studierender der Studiengänge BWL-Handel, BWL-Foodmanagement und BWL-Dienstleistungsmanagement die Möglichkeit, ein Teilstipendium für gebührenpflichtige Auslandsprogramme an internationalen Partnerhochschulen in den Ländern Australien, Chile, Spanien (Sevilla) und USA (Riverside) zu beantragen.
  • Die Fördersumme richtet sich nach den Reisekostenpauschalen und Ländersätzen.
  • Nach Erfahrung erfolgt die Vergabe an Studierende mit einem Notendurchschnitt bis 2,0, ansonsten nur auf ausdrückliche Empfehlung des Studiengangleiters und Zustimmung des Partner-Unternehmens.

Bewerbungsvoraussetzungen

Bewerben können sich regulär eingeschriebene Studierende

  • die regulär an der DHBW Heilbronn eingeschrieben sind und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen

  • die deutschen Studierenden gemäß ³ 8 Absatz 1 Ziffer 2ff., Absatz 2,2a und 3 BAföG gleichgestellt sind. (siehe   auch unter www.das-neue-bafoeg.de)

  • nichtdeutsche Studierende und Hochschulabsolventen, wenn sie in einem Studiengang an einer deutschen   Hochschule eingeschrieben sind mit dem Ziel, den Abschluss an der deutschen Hochschule zu erreichen.
    Für den in 2.) und 3.) beschriebenen Personenkreis sind Aufenthalte im Heimatland ausgeschlossen.

  (Als Heimatland gilt das Land, in welchem der Studierende seit mindestens fünf Jahren lebt; die   Staatsangehörigkeit spielt hier eine untergeordnete Rolle.)

Regelung zur Förderung

  • Studienaufenthalte an ausländischen Hochschulen können mit einer Dauer von mindestens einem Monat bis sechs Monaten gefördert werden.

  • Erasmus+ und PROMOS-Förderungen können nicht gleichzeitig bezogen werden.

  • Eine PROMOS-Förderung muss bei der zuständigen Stelle für Auslands-BAföG angegeben werden, da die Verrechnung von PROMOS-Förderleistungen mit den Leistungen des Auslands-BAföG immer dort erfolgt.

  • Studierende, die bereits Stipendien (z. B. DAAD-Individualstipendien) oder eine Förderung aus Reisekosten erhalten, sind verpflichtet, dies bei der Bewerbung anzugeben, da eine PROMOS-Förderung in diesem Fall nicht gleichzeitig in Anspruch genommen werden kann.

Bewerbungsunterlagen

Auswahlkriterien

  • Qualifikation/Studienleistung des Studierenden/Engagement/Motivationsschreiben

  • Sinnhaftigkeit des geplanten Aufenthalts in Bezug zum bisherigen und künftigen Studium

  • Gutachten des Studiengangleiters

  • Sprachkenntnisse, die zur erfolgreichen Durchführung des Aufenthalts notwendig sind

  • Nach der Auswahlentscheidung durch das International Office erhalten die PROMOS-Bewerber durch eine Stipendienzusage oder –absage zeitnah Bescheid.

Interessierte Studierende bewerben sich bitte  schriftlich mit allen erforderlichen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.11.2017 bei dem Projektverantwortlichen.   

Ansprechpartner

Diana Söhner

Erasmus-Koordinatorin

Raum: B 3.19

E-Mail Tel 07131 1237-179