Impulsgespräch über Sichtbarkeit von Frauen in der Berufswelt: Kathrin Werner, Chefredakteurin von Plan W der Süddeutschen Zeitung, Gleichstellungsbeauftragte Prof. Dr. Yvonne Zajontz und Projektleiterin Katharina Rust
Impulsgespräch über Sichtbarkeit von Frauen in der Berufswelt: Kathrin Werner, Chefredakteurin von Plan W der Süddeutschen Zeitung, Gleichstellungsbeauftragte Prof. Dr. Yvonne Zajontz und Projektleiterin Katharina Rust

Seid laut - seid mutig - seid sichtbar - Abschluss des WoMent-Jahres

Seid laut - seid mutig - seid sichtbar - Abschluss des WoMent-Jahres

03. August 2022

Zutritt nur für Frauen: WoMent ist ein Crossmentoring Programm für alle Studentinnen der Heilbronner Hochschulen. Die jungen Frauen werden gezielt für Führungspositionen gecoacht und gehen eine einjährige Tandempartnerschaft mit einer Führungskraft aus Wirtschaft oder Wissenschaft ein. Beworben haben sich für den aktuellen Jahrgang über 100 Studentinnen – 33 von ihnen haben einen der begehrten Plätze bekommen. Nun feierten die Frauen ihren Abschluss. Das Kooperationsprojekt des Heilbronner Vereins Wissensstadt e.V. wird von der Dieter Schwarz Stiftung finanziell unterstützt.

Von den 33 Studentinnen studierten zehn an der DHBW Heilbronn, die anderen 22 an der Hochschule Heilbronn. – WoMent ist ein Kooperationsprojekt des Vereins Wissensstadt Heilbronn, dem die beiden Heilbronner Hochschulen angehören. Grußworte gibt es nicht nur von Professor Reinhold Geilsdörfer, Geschäftsführer der Dieter Schwarz Stiftung, sondern auch von DHBW-HN-Rektorin Professorin Nicole Graf, die als zweite Vorsitzende des Wissensstadt-Vereins das Projekt trägt und unterstützt. Deutlich wurde, dass es weiterhin enormen Handlungsbedarf gibt. "Eine Weiltmeisterin im Frauenfußball verdient nach wie vor nur einen Bruchteil dessen, was ein männlicher Spieler auf der gleichen Ebene erhält", so Rektorin Graf bei ihrer Rede.

Vorsitzender des Vereins Wissensstadt e.V. ist Prof. Dr. Raoul Daniel Zöllner von der Hochschule Heilbronn, der die breite Wirkung des Kooperationsprojekts quer über den gesamten Bildungscampus und alle Hochschulenarten hinweg anerkennt.

Auch WoMent-Projektleiterin und Moderatorin der Veranstaltung, Katharina Rust, findet klare Worte: „Es ist für mich eine große Freude, wenn sich aus Teilnehmenden eines Jahrgangs ein Netzwerk bildet, das das Programm mit Leben füllt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmenden für ihr Vertrauen und die aktive Mitgestaltung des Programms.“

Unter dem Motto „Seid laut - seid mutig - seid sichtbar“ feiert die gesamte WoMent-Crew am Bildungscampus Heilbronn. Ganz besonders das perspektivreiche Impulsgespräch mit dem Titel „Frauen zeigt euch! Sichtbarkeit im Wandel“ ist eines der Highlights der Veranstaltung. Geführt wird es von Kathrin Werner, Chefredakteurin von Plan W der Süddeutschen Zeitung und DHBW-Professorin Yvonne Zajontz, die an der DHBW HN auch Gleichstellungsbeauftrage ist.

Ausblick
Schon jetzt stehen die 32 neuen Mentees für den kommenden Jahrgang fest, die im Oktober 2022 ins WoMent-Förderprogramm starten. Die Teilnehmenden kommen dann von der HHN, der DHBW HN und ihrem Center for Advanced Studies (DHBW CAS), der TUM School of Management sowie von der 42Heilbronn.

Die Bewerbungsphase für den übernächsten Mentoring-Jahrgang startet im April 2023. Alle Informationen sind hier hinterlegt.

Informationen zu den Vereinsmitgliedern gibt es auf der Webseite.