Retail Innovation Awards – DHBW Heilbronn ermittelt Retail Innovation Leader

Retail Innovation Awards – DHBW Heilbronn ermittelt Retail Innovation Leader

20. September 2022

Erstmalig wurde in Kooperation mit dem Handelsverband Baden-Württemberg der Retail Innovation Award verliehen. Aus über 100 Innovationen nominierte eine 12-köpfigen Jury 15 besonders innovative Handelskonzepte in den Kategorien „Customer Experience“, „Store Operartions“ und „Smart Stores“. Über die Sieger des Awards entschied das Publikum der 6. Retail Innovation Days der DHBW Heilbronn. Die Gewinner werden von der DHBW Heilbronn und dem Handelsverband Baden-Württemberg mit dem Titel „Retail Innovation Leader“ in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet.

Neben dem Award veröffentlichte die DHBW Heilbronn den Retail Innovation Report mit über 80 spannenden Handelsinnovationen. Der Award kann über folgenden Link heruntergeladen werden:
https://handel-dhbw.de/retail-innovation-report-2022.

Siegerkonzept in der Kategorie Customer Experience: Techreach by Anybill – der digitale Kassenbon
Ursprünglich hatte anybill die Idee einer KassenbonApp. Jedoch hat das Gründungsteam von anybill schnell erkannt, dass eine weitere App auf dem Smartphone nicht sinnvoll ist. Kunden können mit ihrem Smartphone an der Kasse einen QR-Code scannen und erhalten dann den Beleg als PDF-Dokument, alternativ kann der Bon auch über eine App aus dem Partnernetzwerk entgegengenommen werden. Bereits rund 200 Händler und Gastronomen nutzen anybill. Die Integration in ein Kassensystem dauert wenige Minuten. Die Innovation bringt Kostenreduktion für Händler und Gastronomen, Laufwege werden für Gastronomen reduziert, die Umwelt wird geschont und die Kundenbindung kann ganz neu gedacht werden, da Händler den digitalen Kassenbon für Up- und Cross-Selling oder auch OmnichannelStrategien nutzen können.

Den zweiten Platz in der Kategorie Customer Experience erzielte der Intelligente Einkaufswagen von cust2mate und auf dem dritten Platz landete das Ökosystem zur virtuellen Anprobe von Reactive Reality.

Siegerkonzept in der Kategorie Store Operations: Pathr.ai – Instore Analytics
Die Lösung von Pathr.ai hilft, das Kundenverhalte im Laden nachzuvollziehen. Dabei werden bereits vorhandene Sicherheitskameras genutzt. Die Videofeeds der Kameras werden mit Hilfe von maschinellem Lernen analysiert. Die Kunden bleiben dabei vollständig anonym. Pathr.ai erfasst, wie Kunden sich durch das Geschäft bewegen und wie lange sie sich in verschiedenen Bereichen aufhalten. Damit kann z.B. die Kundenfrequenz ermittelt oder die Dauer der Wartezeit an den Kassen ermittelt und dementsprechend reagiert werden.

Mit solarbetriebenen, batterielosen elektronischen Preisschildern landete Instore Solutions auf dem 2. Platz in der Kategorie Store Operations. Den 3. Platz belegt Circly mit einer Lösung, die es Händlern erlaubt, auf einfache Weise KI-Modelle für verschiedene Prognosezwecke einzusetzen.

Siegerkonzept in der Kategorie Smart Stores: Zappka 24/7
Zappka 24/7 sind die Smart Stores vom Covenience-Händler Zappka in Polen. Zappka arbeitet mit dem Technologie-Partner Aifi zusammen und ist mit 51 Stores der in Europa bisher größte Anbieter des Grab & Go-Walk-in Konzeptes. Die Stores umfassen je nach Größe ein Sortiment von ca. 450 bis zu 1500 verschiedenen Produkten. Zum Betreten der Stores benötigen Kunden entweder die App, mit der sie einen QR-Code generieren können, oder eine Bankkarte. Im Store können die Kunden die Waren einfach aus den Regalen nehmen und einpacken. Eine Künstliche Intelligenz erkennt mit Hilfe von Kameras und Gewichtssensoren die eingepackten Produkte und rechnet sie über die in der App hinterlegten Zahlungsmethode oder die vorgezeigte Bankkarte ab.

Platz zwei und drei gingen an Josefs Nahkauf Box und an Kübler Go 24/7.

Hintergrundinformationen:

RETAIL INNOVATION DAYS
In diesem Jahr fand der Kongress des Kompetenzzentrums Handel der DHBW Heilbronn bereits zum sechsten Mal statt. In der Kongressreihe Retail Innovation Days werden Best-Practices, innovative Konzepte und aktuelle Studienergebnisse von einer Mischung aus Expert*innen aus der Praxis und erfahrenen Dozent*innen vorgestellt. Die Retail Innovation Days haben sich in kurzer Zeit zu einem Treffpunkt der Branche mit vielen neuen Formaten und namhaften Speakern entwickelt. Bisher gibt es auch zwei Spezialausgaben zu den Themen „Sustainable Fashion“ und „Smart Stores“. Vorträge der vergangenen Kongresse können unter www.handel-dhbw.de angesehen werden.

HANDELSVERBAND BADEN-WÜRTTEMBERG (HBW)
Der Handelsverband Baden-Württemberg (HBW) ist der Spitzenverband für den Einzelhandel in Baden-Württemberg und vertritt die politischen Interessen von über 40.000 Handelsunternehmen in Baden-Württemberg gegenüber Politik und Gesellschaft. Der Handel stellt den drittgrößten Wirtschaftszweig in Baden-Württemberg dar mit 500.000 sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmern, ca. 18.000 Auszubildenden und einem Umsatz von ca. 90 Mrd. Euro.

Der HBW ist eingebettet in ein kompetentes Netzwerk, bestehend aus: dem Dachverband des Einzelhandels in Berlin (HDE), der HDE-Außenstelle in Brüssel, den Bundesfachverbänden und den übrigen Landes- und Regionalverbänden in Deutschland.