Studiengangsleiter Prof. Dr. Carsten Kortum stellte 84 Teilnehmer*innen via Online-Konferenz den Studiengang BWL-Handel vor.

Online-Studieninfotag an der DHBW Heilbronn

Online-Studieninfotag an der DHBW Heilbronn

18. November 2021

Fast 400 interessierte junge Menschen haben sich beim landesweiten Studieninfotag am 17. November über die Studienangebote der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heilbronn informiert. Aufgrund der rasant steigenden Corona-Neuinfektionen und gemäß der Empfehlung des RKI fand der Studieninfotag online statt.

Bewerbung beim Unternehmen notwendig

Studienberaterin Katja Eickert gab zum Auftakt des Studieninfotags in ihrem Vortrag einen Überblick über die Besonderheiten des dualen Studiums und die Bewerbungsvoraussetzungen: „Um an der DHBW studieren zu können, ist ein Vertrag mit einem dualen Partnerunternehmen nötig. Jede*r Studieninteressent*in muss sich daher zunächst im Unternehmen bewerben.“ Dabei entscheiden die dualen Partnerunternehmen, ob die Noten eine Rolle spielen. Sobald ein Vertrag mit einem Dualen Partner und die Hochschulzugangsberechtigung vorliegt, steht einer Immatrikulation nichts mehr im Wege.

Auslandsaufenthalte möglich

Viele Schüler*innen interessierten sich für die Möglichkeit, ein Semester im Ausland zu studieren. „Ein Auslandssemester ist während des dualen Studiums kein Problem. Die Studienleistungen im Theoriesemester können vollständig an einer der Partnerhochschulen absolviert werden, so dass das Studium wie geplant nur eben im Ausland fortgeführt werden kann“, erklärte Katja Eickert. Die DHBW Heilbronn pflegt Kontakte mit Hochschulen auf allen fünf Kontinenten der Welt. Ein besonderer Schwerpunkt der internationalen Aktivitäten liegt in den Regionen, in denen die Dualen Partner aktiv sind. Dazu gehören Länder wie Spanien, Italien, Singapur, Südkorea, aber auch die neuen EU-Länder wie Serbien, Kroatien, Litauen oder Polen.

Einblick ins Studium aus erster Hand

Besonders interessiert waren die Schüler*innen an den Erfahrungen von Studierenden, die über ihre Bewerbung und das Studium, aber auch über das Feiern, Wohnen und Leben in Heilbronn berichteten. Antonia Görlitz und Pascal Dierks beantworteten zahlreiche Fragen der Studieninteressierten nach der Wohnungssituation, Zugangsvoraussetzungen und Prüfungsanforderungen. Auch wie viel ein*e Student*in durchschnittlich beim Unternehmen verdient – zwischen 700 und 1500 Euro monatlich – wollten einige der Studieninteressenten wissen. Dierks erklärte, er habe sich für seinen Dualen Partner entschieden, weil er dort schnell Verantwortung übertragen bekomme. Görlitz berichtete, sie habe sich schon in der 11. Klasse mit dem Halbjahreszeugnis für einen Studienplatz beworben.

Studieren auf dem modernen Bildungscampus

Nicht kennen lernen konnten die Studieninteressierten beim digitalen Studieninfotag den Bildungscampus, einen der modernsten Hochschulstandorte Deutschlands. Der Bildungscampus liegt mitten in der Stadt und bietet neben modernen Seminarräumen auch eine mehrfach ausgezeichnete Mensa, die futuristische LIV-Bibliothek, die Aula sowie eigene Parkhäuser. In den fünf Laboren des DHBW Sensoricums werden viele erfolgreiche Forschungsarbeiten und Projekte der Studierenden, Dualen Partner und der Forschungsabteilung durchgeführt.

Studienangebot an der DHBW Heilbronn

An der DHBW Heilbronn werden die betriebswirtschaftlichen Studiengänge Handel, Digital Commerce Management, Food Management und Dienstleistungsmanagement sowie die beiden Studiengänge Wein – Technologie – Management und Wirtschaftsinformatik angeboten. Die Studierenden absolvieren ihr Intensivstudium in nur drei Jahren und schließen es mit dem Bachelor und 210 ECTS-Punkten ab. Sie erhalten während der gesamten Studienzeit eine Vergütung und sind sozialversichert.

Weitere Informationen auch unter www.heilbronn.dhbw.de/studieninteressierte