Keyvisual des Forschungsprojekts ApprenticeshipQ

Mehr Qualität für Praxisphasen: Forscher*innen entwickeln Leitfäden für Unternehmen und Hochschulen

Mehr Qualität für Praxisphasen: Forscher*innen entwickeln Leitfäden für Unternehmen und Hochschulen

18. November 2020

Wie lässt sich europaweit eine einheitliche Qualität der Praxisphasen im Rahmen eines dualen Studiums oder von Praktika sicherstellen? Mit dieser Frage hat sich das europäische Erasmus+-Forschungsprojekt „ApprenticeshipQ“ unter Leitung der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heilbronn auseinandergesetzt. Jetzt liegen die Ergebnisse vor: Die Forscher*innen aus acht europäischen Ländern (Belgien, Deutschland, England, Malta, Portugal, Slowenien, Spanien und Österreich) haben unter anderem zwei Leitfäden entwickelt, die bei der Umsetzung in die Praxis und umgekehrt helfen sollen. Ein Leitfaden richtet sich an Bildungsinstitutionen, der andere an Unternehmen. Die Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken und die Slowenische Industrie- und Handelskammer unterstützten das Projekt.

Hintergrund zum Forschungsprojekt

„ApprenticeshipQ“ beschäftigte sich mit dem Qualitätsmanagement von Praxisphasen in der höheren beruflichen Bildung (Europäischer Qualifikationsrahmen Level 5 und 6, z. B. Meister, Bachelor, erstes Staatsexamen). Die Qualitätskriterien aus der Lehre, beispielsweise einer Vorlesung, lassen sich nur bedingt auf die Praxisphase einer Ausbildung übertragen und umgekehrt. Dadurch ist ein einheitliches Qualitätsmanagement des praxisbezogenen Lernens sehr schwer möglich. Die Forscher*innen um Prof. Dr. Günter Käßer-Pawelka, Leiter der Abteilung Forschung an der DHBW Heilbronn, haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Prozesse in Unternehmen und (Hoch-)Schulen im Hinblick auf deren Qualität zu erforschen. Als Ergebnis sind jetzt ein Handbuch für kleine und mittelständische Unternehmen sowie ein Handbuch für Bildungsinstitutionen erschienen, die die wichtigsten Qualitätskriterien für die Praxisphasen zusammenfassen. Das entwickelte Evaluierungssystem soll es künftig auch leichter machen, die Praxiseinheiten international zu vergleichen.

Das ApprenticeshipQ Toolkit

Das Herzstück der Forschungsarbeit ist das sogenannte „ApprenticeshipQ Toolkit“, das dabei unterstützt, eine gemeinsame Qualitätskultur zwischen Unternehmen und Bildungsinstitutionen zu entwickeln. Das Toolkit besteht aus:

  • einer Typologie der Praxisphasen;
  • Qualitätskriterien, die die Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen erhöhen;
  • Leitfäden, je einer für Unternehmen und Bildungsinstitutionen, die die Umsetzung in die Praxis beschreiben und Vorlagen zur Implementierung liefern;
  • Leitfäden, die in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Slowenisch vorliegen;
  • einem Online Self-Assessment Tool, zur Prüfung inwieweit diese Kriterien in der eigenen Organisation bereits integriert sind,
  • einem Guide, wie das ApprenticeshipQ Toolkit mit europäischen und internationalen Anerkennungsinstrumenten zusammenhängt, um die zukünftige Integration mit diesen Instrumenten zu fördern.

Viele Praxisbeispiele und Arbeitsvorlagen in den Leitfäden

Die Leitfäden geben eine umfassende Einführung in das Thema Qualitätsmanagement von Praxisphasen, angefangen mit den Qualitätskriterien und deren jeweiligen Messindikatoren. Darüber hinaus wird jedes Kriterium durch ein Praxisbeispiel und eine Vorlage begleitet. Diese Vorlagen sind als bearbeitbares Word-Dokument zum Download hinterlegt und können unmittelbar verwendet werden. Zusätzlich liefern die Leitfäden zusammen mit dem Online Self-Assessment Tool die Möglichkeit, die eigenen Praxisphasen bzw. das Qualitätsmanagement zu evaluieren und Verbesserungspotenzial zu identifizieren. „Das ApprenticeshipQ Toolkit gibt damit ein detailliertes Bild über die Qualität der Praxisphasen und ermöglicht es, Verbesserungen in der Umsetzung vorzunehmen“, erklärt Projektleiterin Naïla Wagner (DHBW Heilbronn).

Nach drei Jahren Laufzeit konnte das Projekt mit dieser Dokumentensammlung erfolgreich abgeschlossen werden. „Ganz besonderer Dank gilt hierbei unseren Projektpartnern für die konstruktive und engagierte Zusammenarbeit.“, so Wagner. Sämtliche Projektergebnisse und auch die Leitfäden können kostenlos auf der ApprenticeshipQ Website nachgelesen und runtergeladen werden: https://apprenticeshipq.eu/outputs/.