Kaffeetasse voll Kaffee auf Tresen

Lehrfirma "Culinary Coffee eG" für das Förder­programm "Entrepreneurial Skills" ausgewählt

Lehrfirma "Culinary Coffee eG" für das Förder­programm "Entrepreneurial Skills" ausgewählt

30. März 2021

Der Stifterverband hat 16 Hochschulen ausgewählt, die an der ersten Runde des Förderprogramms "Entrepreneurial Skills" teilnehmen können. Das Programm hat zum Ziel, die Vermittlung von unternehmerischem Denken und Handeln in der Hochschule zu verankern. Es wird gemeinsam mit der Dieter Schwarz Stiftung und den Campus Founders in Kooperation mit der Allianz SE durchgeführt.

Die DHBW Heilbronn hat mit ihrem Projekt „Nachhaltige Skalierung des Lehr-/Lernkonzepts ‚Culinary Coffee eG‘ um Entre-/Intrapreneurial Skills einer breiteren Zielgruppe zu eröffnen“ überzeugt. Das Projekt wird im Rahmen des Entrepreneurial Skills Programm gefördert und nimmt am 19. und 20. Mai 2021 an einer ersten Curriculumswerkstatt teil. Der Workshop findet als Onlineveranstaltung statt und wird in enger Zusammenarbeit mit den Campus Founders durchgeführt.

Unternehmen und Organisationen setzen auf eine hohe individuelle Eigenverantwortung ihrer Mitarbeiter, auf ihr unternehmerisches Denken sowie auf neue Formen des Wissensaustausch und der Vernetzung. Mit dem Förderprogramm Entrepreneurial Skills unterstützt der Stifterverband Hochschulen dabei, Kompetenzen des unternehmerischen Denkens und Handelns zu etablieren und an eine möglichst hohe Zahl von Studierenden unterschiedlicher Fächer zu vermitteln.

Folgende Hochschulen sind in der ersten Phase des Förderprogramms dabei:

  • Ostbayerische Technische Hochschule Ambach-Weiden
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach
  • Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
  • Technische Universität Berlin
  • Ruhr-Universität Bochum
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
  • Hochschule Düsseldorf
  • Georg-August-Universität Göttingen
  • Hochschule für angewandtes Management GmbH/Ismaning
  • Duale Hochschule Baden-Württemberg/Heilbronn
  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Hochschule Mannheim
  • Technische Universität München
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften München
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Hochschule der Medien Stuttgart

Die ausgewählten Hochschulen finden sich in einem "Entrepreneurial Skills"-Netzwerk zusammen und arbeiten in Curriculumswerkstätten gemeinsam mit Unternehmen, Arbeitgebern und Studierenden an entsprechenden Lehr- und Lernkonzepten. In der zweiten Förderphase werden vier Hochschulen mit einer Fördersumme von jeweils 175.000 Euro dabei unterstützt, ihre Konzepte zu implementieren.

Das "Entrepreneurial Skills"-Programm wird im Rahmen der Initiative "Future Skills" durchgeführt.

Quelle: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., 29.3.3021