So könnte die Startseite der Sharing App für den Bildungscampus aussehen

Fahrgemeinschaften, Wohnung oder Lerngruppe gesucht?

Fahrgemeinschaften, Wohnung oder Lerngruppe gesucht?

04. April 2022

DHBW-Studierende und Fraunhofer IAO erarbeiten Konzept einer Sharing-Plattform für den Bildungscampus

Die Sharing-Economy ist aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken: Ob Autos, Wohnungen oder Werkzeuge – für viele Dinge des täglichen Gebrauchs existieren Plattformen, die diese Nachfrage gegen eine Gebühr bedienen.  

Wie könnte eine digitale Sharing-Plattform speziell für den Bildungscampus und Heilbronn aussehen? Diese Frage haben Studierende des Studiengangs BWL-Dienstleistungsmanagement (Schwerpunkt IT-Consulting) an der DHBW Heilbronn auf Initiative ihres Studiengangsleiters Prof. Dr. Tobias Thomas im Rahmen eines Integrationsseminars beantwortet. Ihre Aufgabe war es, in Zusammenarbeit mit Nina Hieber und Maximilian Feike vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, ein Service-Konzept zu entwickeln und zu testen, das Sharing-Möglichkeiten für Campus-Akteure aller dort ansässigen Institutionen bietet und deren Bedürfnisse gezielt adressiert.

Basierend auf dem Campus-Approach des IAO, einer Methode der ko-kreativen Dienstleistungsentwicklung, und im ständigen Austausch mit möglichen Nutzer*innen entwickelte das Team aus zehn Studierenden den Prototypen einer Sharing-App, die das Leben am Bildungscampus erleichtern soll.

Im Unterschied zu etablierten Sharing-Apps vereint der Prototyp eine Vielzahl von Angeboten: Vom Wohnungsmarkt mit einer zusätzlichen Suchfunktion, die den dreimonatigen Wechsel der DHBW-Studierenden zwischen Theorie- und Praxisphasen berücksichtigt, über einen Kommunikations-Channel zur Vernetzung und einem Marktplatz zum Verkauf und Tausch gebrauchter Bücher, Fahrräder oder Laptops bis hin zu Fahrgemeinschaften.

Prof. Dr. Thomas zeigt sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden: „In Rahmen des Projekts konnten unsere Studierenden eine aktuelle, technologiebezogene Fragestellung mit einem sehr spannenden und hochkompetenten Partner am Bildungscampus umsetzen und so ihre methodischen und fachlichen Kompetenzen erweitern und erproben."