Prof. Dr. Hilmar Sturm

Studiengangsleiter BWL-Food Management

Raum B 3.19

E-Mail Tel 07131. 1237-140

Fachliche Schwerpunkte

  • Personalmanagement
  • Organisation
  • Forschungs- und Partizipationsmethoden

Lehrfächer

  • Unternehmensführung
  • Personalmanagement
  • Organisation
  • Forschungsmethoden
  • Verbands- und Stiftungsmanagement
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Zur Person

Gelernter Bankkaufmann, studierte Hilmar Sturm an der Ludwig-Maximilians-Universität München und promovierte an der Technischen Universität München in Weihenstephan über ein personalwirtschaftliches Thema.Er konzipiert, organisiert, moderiert und analysiert partizipative Verfahren und berät Verbände und ähnliche Organisationen. Prof. Sturm ist Studiengangsleiter BWL-Food Management an der DHBW Heilbronn.

Top Projekte

  • Partizipative Verfahren zu unterschiedlichen Themen (u.a. Verbraucherschutz, Gesundheitspolitik, Zukunft der ländlichen Räume, Stadtentwicklungsthemen)
  • Strategieentwicklung udn Befragungen in diversen Organisationen

Publikationen

Bürgergutachten zum Zukunftskonzept Münchner Viktualienmarkt. München 2018

Verbände im Kampf um Talente, in: Verbändereport, 18. Jg., H. 2, März 2014, S. 40–41 (mit K. Priem)

Perspektiven des Verbandsmanagements. Wiesbaden 2011 (hrsg. mit Astrid Heilmair, Yvonne Russ und Thomas Zitzmann)

Mitgliederzufriedenheit – Differenzierungen zu einem zentralen Begriff des Verbandsmanagements, in: Heilmair, A./Russ, Y./Sturm, H./Zitzmann, T.: Perspektiven des Verbandsmanagements. Wiesbaden 2011, S. 191-204.

Bürgerbeteiligung zu komplexen Themen – auch im Bereich Umwelt und Medizin, in: UMID (Umwelt und Mensch – Informationsdienst) 2 · Juli 2013, S. 60–66

Bürgergutachten zum Verbraucherschutz in Bayern. Wuppertal und München 2002 (mit Detail-Bürgergutachten zur Lebensmittelqualität im erweiterten Europa, München und Landshut 2003; mit Chr. Weilmeier)

Die Vielfalt der Dienstleistungsökonomik. Wiesbaden 2003 (hrsg. mit B. von Velsen-Zerweck und E. Stüber)

Krankenhausreformen und Personalwirtschaft – Personalwirtschaftliche Voraussetzungen und Auswirkungen der Ökonomisierung im Krankenhauswesen. Wiesbaden 2001.