Unterwasserrugby: Dualer Student fliegt zur WM

Unterwasserrugby: Dualer Student fliegt zur WM

28. Juli 2015

Der Heilbronner Torsten Stanschus (27) ist Co-Trainer der U21 Nationalmannschaft im Unterwasserrugby und studiert an der DHBW Heilbronn Dienstleistungsmanagement. Gerade ist er als Delegationsleiter für die deutsche Herren- und Damennationalmannschaft zur Weltmeisterschaft nach Cali (Kolumbien) geflogen.

Noch bis zum 1. August wird die Unterwasserrugby-Weltmeisterschaft in Cali ausgetragen und der Heilbronner Torsten Stanschus ist mit dabei. Er selbst ist begeisterter Unterwasserrugby-Spieler, hat jahrelang in der deutschen U21-Nationalmannschaft gespielt und ist jetzt Teil des Trainerteams. „Es reizt mich im Verband als Trainer und Funktionär zu arbeiten, weil das Ansehen der Sportart stark angestiegen ist und ich großes Potenzial bei unseren Nachwuchsspielern sehe. 2010 und 2012 haben wir sogar die Europameisterschaft in der Altersklasse U21 gewonnen“, erklärt Torsten Stanschus stolz.

Er ist ehrgeizig, gerade auch was die eigenen Ziele anbelangt. Torsten Stanschus studiert Dienstleistungsmanagement mit der Vertiefung Sportmanagement an der DHBW Heilbronn im sechsten Semester, seinen Arbeitsvertrag nach Studienende hat er schon in der Tasche: „Ab 1. Oktober arbeite ich für meinen aktuellen Dualen Partner, den Tauchartikelhersteller Aqua Lung, im Internationalen Einkauf.“ Vor seinem Studium absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Physiotherapeuten. „Diesem Beruf habe ich aus Gründen der Wirtschaftlichkeit den Rücken zugekehrt. Man unterliegt strengen Richtlinien und mager kalkulierten Behandlungssätzen.“ Insbesondere die mangelnden BWL-Kenntnisse haben ihn schließlich dazu bewogen, noch zu studieren.

„Das Studium an der DHBW Heilbronn hat mir ganz andere Berufsaussichten und sehr viel Praxiswissen vermittelt“, resümiert Torsten Stanschus sein Studium, das er diesen Sommer beenden wird. „Die Inhalte des Studiums decken sich sehr stark mit den Ansprüchen, die im Unternehmensalltag an mich gestellt werden.“ Sein Unternehmenspartner Aqua Lung ist nicht nur Dualer Partner, sondern gleichzeitig Sponsor der Deutschen Unterwasserrugby Nationalmannschaften – „eine perfekte Symbiose von Hobby und Beruf“ freut sich der DHBW-Student. Bereits während des Studiums nutzte Torsten Stanschus die Möglichkeit eines Auslandssemesters. Ab September wird er zudem für ein Auslandspraktikum bei seinem Arbeitgeber nach Blackburn (Großbritannien) fliegen.

Auf seine verschiedenen beruflichen Arbeits- und Bildungsstationen ist Torsten Stanschus stolz, er habe sowohl im Sport als auch während der Ausbildung und im Studium verschiedene Kompetenzen erworben, die ihm jetzt im Beruf und auf seinem weiteren Lebensweg zu Gute kommen. Beruflich hat sich der Heilbronner noch viel vorgenommen: „Ich möchte mich weiterentwickeln und in meinem Unternehmen Karriere machen. Im Anschluss an das Bachelorstudium an der DHBW werde ich einen berufsbegleitenden, englischsprachigen Masterstudiengang belegen. Von diesem Studium erwarte ich mir neue Perspektiven, mehr Führungs- und strategische Kompetenzen und einen internationalen Blickwinkel. Im Anschluss daran fände ich es spannend, unser Unternehmen auf dem internationalen Markt voranzubringen.“