Personalverantwortliche Antje Götz spricht im Interview über das Speed Dating

„Speed Datings sind eine Superchance und ein gutes Training“

„Speed Datings sind eine Superchance und ein gutes Training“

20. Mai 2019

Zur Bewerbernacht der DHBW Heilbronn bieten auch in diesem Jahr wieder über 20 Firmen 100 Bewerbungsgespräche im 10-Minutentakt an. Kurzentschlossene haben die Gelegenheit, sich noch für einen Studienplatz im Herbst 2019 zu bewerben. Bekannte Firmen wie Lidl, Würth oder die Kreissparkasse Heilbronn treffen schon die erste Auswahl für das Studienjahr 2020/21. Antje Götz, ehemals Personalmanagerin bei Daimler und jetzt Personalchefin der DHBW Heilbronn, spricht über die Chancen und die Besonderheiten des Speed Datings.

Frau Götz, was ist genau ist Speed Dating?

Man kann sich Speed Dating als Bewerbungsgespräch im Zehn-Minutentakt vorstellen. Bei einem Speed Dating hat man die die Chance, gleich mehrere potentielle Arbeitgeber an einem Termin kennenzulernen und sich vorzustellen. In der Regel übernehmen die Institutionen wie die DHBW Heilbronn die Organisation, Schülerinnen und Schüler können sich ganz auf das Gespräch konzentrieren. Daher rate ich wirklich jedem Schüler, der noch unentschlossen ist: Nutzt jede Chance!

Welche Tipps haben Sie für die Schüler?

In zehn Minuten hat man nicht viel Zeit für Small Talk, daher geht es oft gleich zur Sache. Am besten ist es, sich auf wichtige Fragen vorzubereiten. Also zu wissen: Warum möchte ich zu diesem Unternehmen und welche Kompetenzen bringe ich für diese Stelle mit?

Gibt es noch etwas anderes, worauf man achten sollte?

Am wichtigsten ist es, authentisch zu bleiben. Wenn sich introvertierte Leute als Macher verkaufen wollen, fällt das spätestens beim nächsten Gespräch oder im Assessment Center auf. Vollständige Bewerbungsunterlagen, entsprechende Kleidung und Pünktlichkeit sind das A und O. Für welche Schüler ist das Speed Dating besonders geeignet? Gerade wer in den Bewerbungsunterlagen nicht 100 Prozent überzeugen kann, hat hier die Gelegenheit mit der Persönlichkeit zu punkten. Nur beim Speed Dating kehrt sich der Ablauf um: Hier erhalten Personalmanager zuerst einen Eindruck vom Menschen und nicht von einem Bewerbungsbogen.

Also nichts für introvertierte Schüler mit guten Noten?

Nein, denn auch die müssen sich irgendwann bewerben. Für schüchterne Menschen ist das Speed Dating ein ideales Training für weitere Bewerbungsgespräche. Denn man kann die Interview-Situation zu Hause so oft simulieren wie man will, das wirkliche Gefühl dafür bekommt man nur vor Ort.

Sollte man sich eher auf die großen Unternehmen oder die kleinen Firmen konzentrieren?

Das ist eigentlich egal: Bei den großen Firmen hat man die Chance, mit einem kurzen Gespräch aus dem großen Stapel aller Bewerbungen auf sich aufmerksam zu machen. Das ist ein guter Einstieg in einen meist längeren Bewerbungsprozess. Bei den kleinen Firmen oder Start-ups mit flachen Hierarchien kann es sogar sein, dass schon in diesen zehn Minuten die Entscheidung fällt.

Welche Erfahrungen haben sie in den letzten Jahren beim Speed Dating gemacht?

Viele Schülerinnen und Schüler haben sich positiv über die offene Atmosphäre und das konstruktive Feedback geäußert. Und kleinere Unternehmen konnten ihre Bekanntheit steigern und qualifizierten Nachwuchs finden.