Rektorin Prof. Dr. Nicole Graf und Direktor Dr. Dieter Blankenhorn: DHBW Heilbronn und LVWO Weinsberg werden gemeinsam Nachwuchs für die Weinbranche ausbilden
DHBW Präsidium, DHBW Heilbronn, Vertreter der LVWO und des Weinbauverbandes mit Minister Hauk
Herbstpressekonferenz des Weinbauverbandes: v.l.n.r. DHBW Präsident Prof. Arnold van Zyl PhD/Univ. of Cape Town, DHBW Rektorin Prof. Dr. Nicole Graf, Minister Peter Hauk MdL, Präsident Hermann Hohl vom Weinbauverband Baden-Württemberg, Iris Baars-Werner und Direktor Dr. Dieter Blankenhorn von der LVWO Weinsberg

Neuer Studiengang Wein – Technologie – Management ab 2019 an der DHBW Heilbronn und LVWO Weinsberg

Neuer Studiengang Wein – Technologie – Management ab 2019 an der DHBW Heilbronn und LVWO Weinsberg

10. September 2018

Im Herbst 2019 startet der Studiengang „Wein – Technologie – Management" an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heilbronn in Kooperation mit der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau (LVWO) Weinsberg.

Der Studiengang soll junge Menschen für die technischen und betriebswirtschaftlichen Herausforderungen in der Weinbranche entlang der gesamten Wertschöpfungskette qualifizieren und schließt mit dem Bachelor of Science ab. Derzeit läuft das Akkreditierungsverfahren.

Praxisintegrierter Studiengang im Weinbau


Mit mehr als 26.000 Hektar Rebfläche ist Baden-Württemberg ein sehr wichtiges weinbautreibendes Bundesland. „Die Stadt Heilbronn zählt mit über 530 Hektar Rebfläche zu den wichtigsten Weinbaugemeinden im Lande. Mit dem neuen Studiengang möchten wir unsere regionale und nationale Wirtschaft stärken und hochqualifizierte Nachwuchskräfte für den Weinbau ausbilden", so Prof. Dr. Nicole Graf, Rektorin der DHBW Heilbronn. „Wir haben damit ein bundesweit einzigartiges Studienmodell geschaffen", freut sich Dr. Dieter Blankenhorn, Direktor der LVWO: „Es ist der erste praxisintegrierte Studiengang im Weinbau bundesweit, der nach nur drei Jahren mit dem Bachelor of Science abschließt."

Das Beste aus zwei Welten


Prof. Arnold van Zyl, Präsident der DHBW, ist sich sicher: „Die künftigen Wein-Technologie-Manager profitieren von den Synergieeffekten, die sich aus der Kooperation ergeben: Die DHBW ist Erfinder des dualen Studienmodells und verfügt am Standort Heilbronn über ausgewiesenes Expertenwissen im Lebensmittelhandel, die LVWO bildet seit 150 Jahren Fach- und Führungskräfte in den Bereichen Wein- und Obstbau aus und besitzt eine hervorragende technische Ausstattung."

Technisches und betriebswirtschaftliches Studium


Der Schwerpunkt des interdisziplinären Studiengangs liegt auf dem Weinbau, der Oenologie und der Unternehmensführung, aber auch Business Development, Einkauf, Vermarktung oder Sensorik sind Teil des Curriculums. Hinzu kommen Kompetenzen in der Marktforschung, Fragestellungen zu nachhaltigem Wirtschaften und der Klimafolgenforschung. Der technische und weinspezifische Part des Studiums findet an der LVWO in Weinsberg statt. „Hier stehen den Studierenden moderne Arbeitsplätze und Labore zur Verfügung, in welchen Lehrveranstaltungen zu innovativen und traditionellen Weinbautechniken stattfinden und eigene Studien durchgeführt werden können", so Blankenhorn.
Die DHBW Heilbronn soll die Verantwortung für die betriebswirtschaftlichen und einen Teil der sensorischen Themen übernehmen. „Wir sind jetzt schon in der Region bekannt als erste Adresse für die Lebensmittelbranche", freut sich Graf. „Eine wichtige Rolle spielt im Weinbau die nachhaltige, öko-soziale Unternehmensführung. Mit diesem Thema setzen wir uns an der DHBW Heilbronn bereits seit Jahren auseinander und können unseren Studierenden fundierte Kenntnisse dazu vermitteln."

Fachkräfte für die gesamte Wertschöpfungskette im Weinbau


Die künftigen Wein-Technologie-Manager sollen später nicht nur in der nationalen und internationalen Wein- und Getränkewirtschaft tätig sein, sondern entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Weinbaus, d.h. beispielsweise auch in der Vermarktung oder im Weinhandel. Sie verfügen über Fachkompetenzen in der Betriebsführung und Vermarktungsorganisation sowie im Weinbau, im Pflanzenschutz und der Oenologie, in der Maschinenindustrie, aber auch im Bereich der Wein- und Lebensmittelüberwachung und der Beratung. Vor Beginn des Studiums schließen die Studierenden einen dreijährigen Vertrag mit einem Partnerunternehmen ab und erhalten während der gesamten Studienzeit eine Vergütung. Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Interessierte von DHBW Studiengangsleiterin Prof. Dr. Martina Boehm (martina.boehm@heilbronn.dhbw.de, Tel. 07131 / 1237 221) und LVWO Schuldirektor Rolf Hauser (rolf.hauser@lvwo.bwl.de, Tel. 07134 / 504 130).