Schlüsselübergabe für die neuen Büros in der Lohtorstraße in süsser Form - Rektorin Prof. Dr. Nicole Graf und Verwaltungsleiterin Brigitte Spriegel kurz vor dem Anschnitt.
Schlüsselübergabe für die neuen Büros in der Lohtorstraße in süsser Form - Rektorin Prof. Dr. Nicole Graf und Verwaltungsleiterin Brigitte Spriegel kurz vor dem Anschnitt.

Feierliche Eröffnung der Heilbronner DHBW-Außenstelle an der Neckarmeile

Feierliche Eröffnung der Heilbronner DHBW-Außenstelle an der Neckarmeile

10. November 2021

Heute Vormittag wurden die neuen Räumlichkeiten der DHBW Heilbronn in der Lohtorstraße in kleinem Kreis eröffnet. Anfang des Monats sind Teile der Stabsstellen und der Verwaltung in die neuen Räume am Neckar gezogen, darunter die Verwaltungsdirektion und das Prüfungsamt, Human Resources, das International Office und das Education Support Center. Rektorin Prof. Dr. Nicole Graf und Verwaltungsleiterin Brigitte Spriegel begrüßten die Mitarbeiter der DHBW Heilbronn in den neuen Büros.

Prof. Dr. Nicole Graf wünschte allen neuen ‚Bewohnern‘ viel Erfolg, Freude und ein Arbeiten mit Wohlfühlfaktor. Besonders Wert gelegt habe der Arbeitskreis bei der Auswahl des neuen Standorts auf die Arbeitsatmosphäre. Denn, so Graf, die darüber gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut forschte, in der Unternehmenskultur spielen die Räumlichkeiten eine wichtige Rolle.

Die neuen Büros sind ein Zeichen, dass sich die DHBW Heilbronn seit elf Jahren ständig weiterentwickelt und – entgegen dem Corona-Trend – in Studierenden- und Mitarbeiterzahl zugelegt hat. Mit der neuen Außenstelle wächst auch der Bildungscampus noch enger mit der Innenstadt zusammen.

Verwaltungsleiterin Brigitte Spriegel dankte ihrem gesamten Team, das in kurzer Zeit einen enormen Kraftakt gestemmt hat. Innerhalb weniger Wochen wurden nicht nur über 70 Umzüge organisiert und durchgeführt, sondern auch der reguläre Präsenzbetrieb unter verschärften Corona-Auflagen garantiert. Möglich wurde das nur durch eine straffe Organisation und einen engen Zusammenhalt im Team.

Neue Räume, New Work
Mit dem Umzug in die neuen Räumen hatten die Mitarbeiter, so Graf und Spriegel,  nicht nur den Mut loszulassen, sondern können jetzt auch neue Chancen ergreifen. Die Außenstelle versteht sich als Testprojekt, um Formen neuer Arbeitswelten zu testen. Desk-Sharing und Home-Office sind heute schon an der Tagesordnung. Bei der Gestaltung der Freifläche im Eingangsbereich ist es angedacht, Lounge-Elemente mit kleineren Workspace-Elementen zu kombinieren. Alle Mitarbeiter sind mit ihrem Input und ihren Ideen herzlich willkommen, das Projekt soll von einem Institut wissenschaftlich begleitet werden.