DHBW sehr zufrieden mit Hochschulfinanzierungsvertrag

DHBW sehr zufrieden mit Hochschulfinanzierungsvertrag

09. Januar 2015

Die DHBW geht gut gerüstet in die Zukunft. Durch den neuen Finanzierungsvertrag wird die Hochschulautonomie gestärkt.

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg zeigt sich mit dem heute unterzeichneten Hochschulfinanzierungsvertrag sehr zufrieden. Damit könnten die wichtigen Herausforderungen der nächsten Jahre bewältigt und nun auch eine nachhaltige Finanzierung sichergestellt werden, so Präsident Prof. Reinhold R. Geilsdörfer. Insbesondere wird es dank dieser Mittel gelingen, die Gesamtkapazität der DHBW zu halten und jährlich mindestens 12.500 Studienanfänger/innen aufzunehmen. Die DHBW kann damit ihrer besonderen Rolle bei der Sicherung des Fachkräftebedarfs gerecht werden und dem wachsenden Bedarf der über 9.000 mit ihr kooperierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen Rechnung tragen. Des Weiteren betont Prof. Geilsdörfer: „Ich begrüße besonders die durch den Vertrag erfolgte Stärkung der Hochschulautonomie, die sich unter anderem darin zeigt, dass wir die zusätzlichen Grundlastmittel entsprechend unserer spezifischen strategischen Schwerpunktsetzung verwenden können. Wir werden diese finanziellen Ressourcen insbesondere dafür einsetzen, um nun in großem Umfang zeitlich befristete Beschäftigungsverhältnisse in reguläre umzuwandeln.“