Rektorin Prof. Dr. Nicole Graf heißt über 100 Studierende und Alumni des Studiengangs Food Management in Heilbronn willkommen.
Netzwerken und Genießen: Das Organisationsteam der Food-Studenten bei der Vorbereitung des Schlemmer-Buffets.

Deutschlands Food Manager beim zweiten Alumni-Treffen an der DHBW Heilbronn

Deutschlands Food Manager beim zweiten Alumni-Treffen an der DHBW Heilbronn

15. April 2015

Unter der Federführung der Organisationsleitung Sophie Krentel wurde das zweite Alumnitreffen des Studiengangs BWL-Food Management ein voller Erfolg. Über 100 Studierende und Alumni aus ganz Deutschland trafen sich am 27. März 2015 an der DHBW Heilbronn. Beim diesjährigen Treffen war jeder Jahrgang des deutschlandweit einzigartigen Studiengangs vertreten.

Rektorin Prof. Dr. Nicole Graf begrüßte die Gäste an der DHBW Heilbronn mit den Worten: „Als wir den Studiengang 2007 gegründet haben, war er noch ein zarte Pflanze. Inzwischen haben wir hier in Heilbronn Wurzeln geschlagen und sehen für die nächsten Jahre noch enormes Wachstumspotential.“ Der Studiengang Food Management ist nicht nur aufgrund seines Curriculums einzigartig: Aktive Studierende, Programm-Manager mit Leib und Seele und viele studentische Projekte machen ihn lebendig. Berit Lange, Absolventin der ersten Stunde, über ihre Heimkehr: „Vor allem der Studiengangleiterin Frau Woydt haben wir viel zu verdanken. Sie ist eine engagierte Professorin; Ihre Vorlesungen waren sehr inspirierend.“ Lange hat nach dem Bachelor-Abschluss in London gearbeitet und später ihren MBA im Marketing gemacht. Alumnus Francesco Dolcimascolo hält beim Dualen Partner Manufaktur Jörg Geiger den Kontakt zu den Gastronomen und Fachhändlern. Dolcimascolo hat noch in Bad Mergentheim studiert und war vor allem auf das neue DHBW Sensoricum gespannt.

Philip Gianguilio und Patricia Scharmann, die auch im letzten Jahr schon Teil des Organisationsteams waren, betonen: „Es entsteht nicht nur ein Austausch zwischen Absolventen und Studierenden, sondern auch zwischen den einzelnen Jahrgängen.“ Das Alumnitreffen fungiert als ideale Plattform, um ein lebendiges Netzwerk zwischen den Food Managern von heute und morgen zu gestalten. 

So vielfältig wie die Karrieren der Food Manager waren auch die Vortragsthemen: Dr. Thome, Leiter der Unternehmensentwicklung der Genuss & Harmonie Holding, gewährte Einblicke in die preisgekrönten Töpfe und Unternehmenskonzepte des Frischemacher Contract-Caterers aus Mannheim. Thome erklärte, wie es das Unternehmen schafft, für bis zu 18.000 Kunden pro Tag zu niedrigen Kosten, aber trotzdem mit frischen Zutaten, ohne Zusatzstoffe und Fertigprodukte zu kochen. Gastlichkeit war auch das Thema des Vortrags von Dr. Cordula Seger, die über 100 Jahre  Geschichte des Maloja Palace Grandhotels in St. Moritz beleuchtete.

Bei den Food-Management-Alumni gehen Wissensaustausch und gemeinsames Genießen Hand in Hand. Nach einer Wanderung durch die Weinberge zur Weingenossenschaft Erlenbach präsentierten die Food-Management-Studenten ihren Gästen ein Gourmet-Buffet, das komplett in Eigenregie konzipiert und gekocht wurde. Ob traditionelle Linsensuppe mit Spätzle und Maultauschen, hausgemachter Kartoffelsalat oder kulinarische Spezialitäten wie Apfel-Walnuss-Salat mit Blutwurststrudel – beim Schlemmen und Genießen fand das Alumni-Treffen 2015 einen gelungenen Abschluss.