HAPHE – Harmonising Approaches to Professional Higher Education

Das Forschungsprojekt untersucht und vergleicht europäische Bildungsmodelle mit anwendungsorientiertem Bezug im Sektor der höheren beruflichen Bildung.

Projektdetails

Zeitraum: 01.10.2012 – 31.10.2014
Projektkoordinator: EURASHE – European Association of Institutions in Higher Education, Belgien
Projektpartner: 11 Partner

Elf Hochschulpartner aus zehn europäischen Ländern haben innerhalb weniger Monate eine umfangreiche Befragung von 700 Meinungsführern aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft durchgeführt. Das Projekt hat zum Ziel Ansätze zur Harmonisierung der höheren beruflichen Bildung in ganz Europa zu entwickeln. Basierend auf der quantifizierten Analyse der Daten wurde ein Rahmenmodell für Professional Higher Education (PHE) entwickelt. Im Fokus stehen beim HAPHE-Forschungsprojekt Bildungsmodelle mit einem EQF-Level (European Qualifications Framework) von 6 und höher.

Weitere Informationen finden Sie auf der HAPHE Projekt-Website

HAPHE

Die finale Publikation ist frei zugänglich:

Professional Higher Education in Europe: Characteristics, Practice Examples and National Differences

Life Long Learning

This project has been funded with support from the European Commission. This website reflects the views only of the authors, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.

Contact

Raimund Hudak

Project Lead Research

Room: F 2.61

E-Mail Phone +49 (0) 7131 1237-160

Monika Wilke

Marketing Assistant
Research and Labs

Room: F 2.61

E-Mail Phone +49 (0)7131 1237- 163

Anna-Katharina Frankenberg

Project Manager Research

Room: B.3.32

E-Mail Phone +49 (0) 7131 1237-181

Alexander Jaensch

Scientific Research Associate

Room: F 2.61

E-Mail Phone +49(0)7131 1237- 218

Naila Wagner

Scientific Research Associate

Room: F 2.69

E-Mail Phone +49(0)7131 1237- 238