BEEHiVES

Mit Experten aus sechs weiteren Ländern arbeitet die DHBW Heilbronn am Projekt BEEHiVES (Boosting European Exchange on Higher VET an Employer Involvement in Education Structures). Es geht darum, europäische Bildungsmodelle im Bereich der höheren beruflichen Bildung zu analysieren. Ziel ist es, ein Online-Tool zu erstellen, um die Beschäftigungsfähigkeit von Hochschulabsolventen zu verbessern.

Project details

Zeitraum: Oktober 2015 – September 2018
Projekt-Koordinator: Duale Hochschule Baden Württemberg, Heilbronn, Deutschland
Projektpartner: 6 Partner

Gerade im Bildungsbereich klaffen die Konzepte in Europa weit auseinander. Die Vielzahl der Bildungssysteme, die unter den Oberbegriff Professional Higher Education (PHE) sowie Higher Vocational Education and Trainung (HVET) fallen, wird im Forschungsprojekt durch quantitative und qualitative Methoden analysiert. Das Forschungsteam der DHBW Heilbronn leitet dabei federführend die Experten der Partnerländer.

Jeder Partner arbeitet dabei mit seinen nationalen Hochschulen, der Arbeitswelt vor Ort und den jeweiligen Studierenden zusammen. Diese drei bilden dabei das sogenannte „strategische Dreieck". Nach definierten Kriterien und Maßnahmen werden Sichtweisen und Wünsche der einzelnen Stakeholder dieses Wissensdreiecks analysiert und ausgewertet.

Nach der Evaluation der Ergebnisse wird das Forschungsteam Best Practices herausarbeiten, die eine intensivere Zusammenarbeit innerhalb des Wissensdreiecks ermöglicht und von allen Partnern anwendbar sind. Die Ergebnisse fließen abschließend in ein Online-Tool, das jedem die Möglichkeit gibt, herauszufinden, wie strategische Partnerschaften im Bereich der PHE/HVET zu fördern und zu verankern sind.

Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer des strategischen Dreiecks von den gestärkte Kooperationen innerhalb dieses Dreiecks profitiert und diese insgesamt zu einer verbesserten Beschäftigungsfähigkeit von Hochschulabsolventen führt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der BEEHiVES Projekt-Webseite:

BEEHIVES

Logo Erasmus+

Erasmus+

Co-funded by the ERASMUS+ Programme of the European Union.

Contact

Raimund Hudak

Project Lead Research

Room: F 2.61

E-Mail Phone +49 (0) 7131 1237-160

Monika Wilke

Marketing Assistant
Research and Labs

Room: F 2.61

E-Mail Phone +49 (0)7131 1237- 163

Anna-Katharina Frankenberg

Project Manager Research

Room: B.3.32

E-Mail Phone +49 (0) 7131 1237-181

Alexander Jaensch

Scientific Research Associate

Room: F 2.61

E-Mail Phone +49(0)7131 1237- 218

Naila Wagner

Scientific Research Associate

Room: F 2.69

E-Mail Phone +49(0)7131 1237- 238